Info


Marc Roessler 35mm Projektion Zum Trocknen aufgehaengter Film

Über Marc Rößler und "Takelent-Film"...

Marc war schon früh von der Welt der Fotografie fasziniert, und nach und nach kam die des Kinos hinzu. Nach einigen Jahren Mitwirken im E-Werk-Kino Erlangen (Programm, Wartung der Projektoren) begann er mit dem Sammeln und Restaurieren von Kinoprojektoren und dem Einrichten eines privaten Screening Rooms (16 und 35mm Projektion).

Nach dem technischen Studium an der Uni Erlangen war er am Fraunhofer IIS in Erlangen beschäftigt: zur richtigen Zeit am richtigen Ort arbeitet er dort am DCI-Testplan für digitales Kino mit. Dieses Projekt wurde von der DCI (Digital Cinema Initiative, ein Zusammenschluss von US-Großverleihern), in Auftrag gegeben - hier wurde festgelegt, welche Tests auszuführen sind, um festzustellen, ob ein Projektor oder Kino-Server der DCI-Norm entspricht. Weitere Projekte am Fraunhofer waren die FFA-Spezifikation für digitales Kino in Deutschland, die Mitwirkung bei der Planung des hochwertigen Kino-Neubaus am IIS und die Mitarbeit am Projekt ARRI D20/D21 - in der Branche inzwischen weltweit ein Begriff.

Anschliessend hat er bei einem mittelständischen Unternehmen im Auftrag von ARRI an den neuen HD-Video-Assist-Systemen HD-IVS für Filmkameras und an der neuen ARRI Digitalkameraserie Alexa mitgearbeitet, welche aktuell die wohl beste digitale Kinokamera auf dem Markt ist.

Aktuell lebt Marc in Nürnberg und arbeitet für Dolby. In seiner Freizeit beschäftigt er sich mit allem, was mit Fotografie, Kino, Film, Filmproduktion, Kopierwerken und Postproduktion zu tun hat.

Zum Trocknen aufgehaengter Film Marc Roessler